Vor 500 Jahren startete ein deutscher Mönch
namens Martin Luther einen Protest, der zu einer weltweiten Bewegung wurde. Zu der Zeit lebte Europa im Schatten
der römisch-katholischen Kirche. Sie war mehr ein Imperium als eine Kirche. Sie krönte Könige und setzte sie ab,
und sie benutzte ihre Herrschaft, um die Menschen in der Finsternis
des Aberglaubens zu halten. Das klingt sehr fremd. Aber auf manche
Weise war die Zeit Luthers sehr wie unsere heutige. Genau wie heute hatte jeder eine Meinung über die Bibel,
obwohl fast niemand sie jemals gelesen hat. Wie so viele von uns vertrauten sie auf die
Meinungsführer und Meinungsmacher ihrer Zeit, die ihnen sagten, was in der Bibel
steht und ob sie es glauben sollen oder nicht. Luther war einer der wenigen Menschen,
die die Bibel wirklich gelesen haben, und was er entdeckte, war weltbewegend. Obwohl er ein Mönch war,
hasste Luther den Gott der Bibel. Aber als er sie studierte, fing die
Welt um ihn herum an, Sinn zu ergeben. Gott machte Sinn. Die Bedeutung
von Jesus wurde ihm klar. Er entdeckte die Antwort auf seine tiefste Frage: Wie kann das Böse überwunden werden? Insbesondere, wie kann das Böse in ihm
– seine eigene Sünde – überwunden werden? Luther entdeckte, dass er selber nichts tun konnte,
um dieses Problem zu lösen. Er musste allein auf das vollbrachte
Werk Christi vertrauen. Luther hatte eine zentrale Wahrheit entdeckt.
Sie veränderte sein Leben. Sie veränderte die Welt. Der Reformation ging es um zwei Anliegen. Es ging darum, wer sagen kann, was wahr ist und darum,
wie wir mit Gott versöhnt werden können Die Reformation erkannte, dass das Wort Gottes die
höchste Autorität in dieser Welt hat. Sie erkannte weiter, dass das vollkommene Leben und
der Opfertod von Jesus Christus die einzige Antwort auf das Böse ist;
und die einzige Grundlage, auf der Sünder vor einem heiligen
Gott bestehen können. Die Reformation ist eine Geschichte der Transformation – einer Transformation von Hass zu Liebe, von Sklaverei zu Freiheit und von blindem Glauben in eine herrliche Entdeckung
der Wahrheit in Jesus Christus. Ligonier Ministries existiert, um diese Transformation
in einer neuen Generation zu kultivieren. In einer Zeit, in der nur wenige Menschen die Bibel lesen
und Verwirrung in der Kirche herrscht, wollen wir helfen, dass Christen wissen, was sie
glauben, warum sie es glauben, wie sie es ausleben
und wie sie es weitergeben können. Machen Sie mit.